Protein-Kürbis-Muffins für Halloween

Gesamtzeit: 90 Min. Schwierigkeit : Mittel
Für 8 Portionen

Schuhuuu! ? Halloween steht vor der Tür und damit auch die ein oder andere Party. Sorge mit diesem Rezept für Protein-Kürbis-Muffins für mehr Buffet-Vielfalt! Hotdog-Finger oder Spinnenkekse kann ja jeder.. Viel Backtalent brauchst Du für die Protein-Kürbis-Muffins nicht, nur ein Muffinblech mit Papierförmchen oder ein normales Backblech mit Silikon- oder festen Pappförmchen. Star dieses Halloween-Rezepts ist der Kürbis, der gepimpt wird mit SHEKO Pulver Vanille und herbstlichen Gewürzen. 

Alternative ohne Ei
Tipp: Protein-Kürbis-Muffins gehen auch ohne Eier. Dafür nimmst Du pro im Rezept vorgesehenem Ei einen großen EL gemahlene Leinsamen, vermengst sie mit drei EL Wasser und lässt das Ganze für mindestens eine Stunde im Kühlschrank quellen. Wenn es genauso glibberig ist wie Eiweiß, ist Dein veganer Ei-Ersatz fertig. Das Leinsamen-Ei nochmal gut umrühren und dann wie im Rezept angegeben in den Teig einarbeiten.

Nährwerte pro Portion

233 Kalorien
9.3 g Protein
27.2 g Kohlenhydrate
11.2 g Fett

Zutaten

2 Eier
1/2 TL Muskat
Nach Belieben Topping
250 g Hokkaido-Kürbis
100 g Xylit
130 g Vollkornmehl
120 g Butter
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
1 TL Backpulver

Zubereitung

1
Den Backofen auf 200 °C (Ober- /Unterhitze) vorheizen. Den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Kürbishälften mit den Schnittstellen nach unten auf ein Backblech legen und für 30-45 Minuten weichbacken.
2
Die Kürbishälften aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Anschließend das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben. Für die Muffins brauchst Du nur 250 g, den Rest kannst Du zu Kürbissuppe oder Kürbispüree verarbeiten.
3
Den Backofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen. Butter bei niedriger Temperatur schmelzen und in einer Schüssel mit dem Xylit (alternativ kannst Du auch 100g Zucker oder 130g Erythrit verwenden) verrühren. Mehl mit SHEKO Vanille, Backpulver, Muskat, Zimt und Salz vermengen. Nacheinander zuerst die Eier, dann das abgekühlte Kürbispüree und zum Schluss die Mehl-Gewürz-Mischung unterrühren.
4
Für das Topping zum Beispiel Kürbiskerne, gehackte Walnüsse, Schokostückchen oder gehackte Trockenfrüchte vermengen – ganz worauf Du Lust hast. Jedes Muffinförmchen zu 2/3 mit Teig füllen und mit einem Esslöffel Topping bestreuen.
5
Die Protein-Kürbis-Muffins im Ofen auf mittlerer Schiene für 20-25 Minuten backen. Den optimalen Zeitpunkt findest Du mit der Stäbchenprobe: Einfach mit einem Holzstäbchen in den Teig stechen. Klebt beim Herausziehen kein Teig daran, sind die Muffins fertig.

Happy Halloween!

Auch lecker