Protein Carrot Cake

Protein-Carrot Cake (Möhrenkuchen)

Portionen?1 PortionGesamtzeit1 Stunde
SchwierigkeitMittel
SHK_Icon_Kalorien

_FlaecheSHK_Icon_Kalorien
Kalorien
328
SHK_Icon_Proteine

_FlaecheSHK_Icon_Proteine
Protein
18,5 g
SHK_Icon_Kohlenhydrate

_FlaecheSHK_Icon_Kohlenhydrate
Kohlenhydr.
5,5 g
SHK_Icon_Fett

_FlaecheSHK_Icon_Fett
Fett
24 g

Ein amerikanischer Klassiker, neu gedacht: Unser Protein-Carrot Cake mit Frosting ist so lecker wie das Original, dabei aber low-carb und ohne zugesetzten Zucker.

Zugegeben, so richtig leicht ist dieser Kuchen trotzdem nicht, besonders wegen seines hohen Fettgehalts. Bedenke aber, dass es sich dabei vor allem um gesunde Fette aus Haselnüssen und Mandeln handelt. Bis auf die Nüsse und den Frischkäse, und bei dem kannst Du einfach auf die fettarme Variante zurückgreifen, enthalten die anderen Inhaltsstoffe nämlich kaum Fett.

Dafür stecken im Carrot Cake 18,5 g Protein (pro Portion!), die gesunden Nährstoffe frischer Karotten sowie viele weitere Vitamine und Mineralstoffe, die aus dem SHEKO Proteinpulver stammen. Das, und der natürliche Zuckergehalt der Karotten, ist auch dafür verantwortlich, dass bei diesem Rezept auf die Zugabe von Zucker verzichtet werden kann. Im Original gehört nämlich eine ganze Menge davon in den Teig und dann noch eine ordentliche Portion ins Frosting, doch das können wir uns so getrost sparen.

Übrigens: Wegen des typisch amerikanischen Frostings aus cremigem Frischkäse gehört der Carrot Cake unbedingt in den Kühlschrank. Dort hält er sich bis zu drei Tage – vorausgesetzt, es kommt kein Häschen vorbei, das ihn vorher wegfuttert.

Zutaten für 8 Portionen

Für den Teig
 320 g Karotten, geraspelt
 125 g gemahlene Haselnüsse
 125 g gemahlene Mandeln
 50 g SHEKO Proteinpulver Vanille
 4 Eier
 1 Päckchen Backpulver
 1 Prise Salz
 ½ Teelöffel Zimt
Für das Frosting
 200 g Frischkäse, leicht
 30 g SHEKO Proteinpulver Vanille

Zubereitung

1

Zuerst den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Eier trennen, die Eiweiße und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und steif schlagen.

2

Gemahlene Haselnüsse, gemahlene Mandeln, Proteinpulver, Backpulver und Zimt in einer weiteren Schüssel vermengen. Zuerst die geraspelten Möhren, dann die Eigelbe untermischen. Zuletzt vorsichtig den Eischnee unterheben.

3

Eine Kastenform (25 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Im Ofen für ca. 40-45 Minuten backen. Am besten mit einer Stäbchenprobe überprüfen, wann der Carrot Cake fertig ist: Sobald kein Teig mehr am Holzstäbchen klebt, kann er aus dem Ofen.

4

Den Kuchen in der Form auskühlen lassen, anschließend vorsichtig aus der Form nehmen. Währenddessen kannst Du schon mal das Frosting zubereiten. Dafür den Frischkäse mit dem Proteinpulver verrühren. Die 30 g sind dabei ein Richtwert, je nach Geschmack und gewünschter Konsistenz geht auch mehr oder weniger.

5

Das Frosting auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen. Nach Lust und Laune mit geraspelter Karotte oder grob gehackten Nüssen verzieren.

Facts über Carrot Cake

Die US-Amerikaner lieben ihren Carrot Cake und feiern dort jedes Jahr am 3. Februar sogar den National Carrot Cake Day. Eigentlich stammt Karottenkuchen aber aus Europa, und wie manche Forscher vermuten, vielleicht sogar aus Deutschland. Hier aß man schon im Mittelalter eine Art Kuchen aus Mehl, Eiern und eben Karotten. In der Schweiz hat die Rüeblitorte, wie man sie dort nennt, ebenfalls eine lange Tradition und fehlt in keiner Kuchentheke. Dort verzichtet man allerdings meist auf das reichhaltige Frischkäse-Frosting und gibt stattdessen einen Guss aus Zitronensaft und Puderzucker über den Kuchen.

Zutaten

Für den Teig
 320 g Karotten, geraspelt
 125 g gemahlene Haselnüsse
 125 g gemahlene Mandeln
 50 g SHEKO Proteinpulver Vanille
 4 Eier
 1 Päckchen Backpulver
 1 Prise Salz
 ½ Teelöffel Zimt
Für das Frosting
 200 g Frischkäse, leicht
 30 g SHEKO Proteinpulver Vanille

Zubereitung

1

Zuerst den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Eier trennen, die Eiweiße und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und steif schlagen.

2

Gemahlene Haselnüsse, gemahlene Mandeln, Proteinpulver, Backpulver und Zimt in einer weiteren Schüssel vermengen. Zuerst die geraspelten Möhren, dann die Eigelbe untermischen. Zuletzt vorsichtig den Eischnee unterheben.

3

Eine Kastenform (25 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen. Im Ofen für ca. 40-45 Minuten backen. Am besten mit einer Stäbchenprobe überprüfen, wann der Carrot Cake fertig ist: Sobald kein Teig mehr am Holzstäbchen klebt, kann er aus dem Ofen.

4

Den Kuchen in der Form auskühlen lassen, anschließend vorsichtig aus der Form nehmen. Währenddessen kannst Du schon mal das Frosting zubereiten. Dafür den Frischkäse mit dem Proteinpulver verrühren. Die 30 g sind dabei ein Richtwert, je nach Geschmack und gewünschter Konsistenz geht auch mehr oder weniger.

5

Das Frosting auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen. Nach Lust und Laune mit geraspelter Karotte oder grob gehackten Nüssen verzieren.

Protein-Carrot Cake (Möhrenkuchen)

SHEKO Inbox

SHEKO
4er SET

109,95 €

1,10 € / Mahlzeit

Sei gewappnet für akuten SHEKO-Hunger und fülle Deine Vorräte für 100 Mahlzeiten auf. Du entscheidest, wie viele Dosen Du von welcher Geschmacksrichtung möchtest.

Set zusammenstellen

GRATIS
SHAKER

Zur ersten Bestellung als angemeldeter SHEKO Lover

Jetzt Lover werden