Protein Acai Bowl

Protein Açaí-Bowl mit Peanut Butter (Erdnussbutter)

Rezeptbewertung
Portionen?1 PortionGesamtzeit10 Minuten
SchwierigkeitLeicht
SHK_Icon_Kalorien

_FlaecheSHK_Icon_Kalorien
Kalorien
455
SHK_Icon_Proteine

_FlaecheSHK_Icon_Proteine
Protein
29 g
SHK_Icon_Kohlenhydrate

_FlaecheSHK_Icon_Kohlenhydrate
Kohlenhydr.
30 g
SHK_Icon_Fett

_FlaecheSHK_Icon_Fett
Fett
19 g

Das Wichtigste zuerst: Wie zur Hölle spricht man den Star dieses Rezepts, Açaí, eigentlich aus? Ganz einfach: Die Açaí-Beere kommt eigentlich aus Brasilien. Und was spricht man da? Richtig – (brasilianisches) Portugiesisch. Entsprechend ist auch der Name der kleinen Wunderbeere portugiesisch auszusprechen – und das ist eben weder Akai, Assai noch Äschei, sondern kommt einem Assa-Ih am nächsten: Ein Akzent auf dem A, einer auf dem I. Dazwischen ein gezischtes S, keine hörbare Pause zwischen den beiden Silben.

Zu kompliziert, sagst Du? Keine Sorge – unser leckeres Rezept für eine Açaí-Bowl mit Peanut Butter eignet sich auch für alle ohne Sprachtalent. Nicht mal kochen musst Du dafür können: Eigentlich reicht es, wenn Du den Knopf Deines Mixers fehlerfrei betätigen kannst.

Zutaten

 100 g Açaí-Püree, gefroren
 1 Banane, gefroren
 50 g Heidelbeeren, gefroren
 60 ml Mandelmilch, ungesüßt
 3 Esslöffel SHEKO-Proteinpulver Vanille  
 2 Teelöffel Erdnussbutter
 Topping nach Wahl

Zubereitung

1

Açai-Püree, Banane, Heidelbeeren, Mandelmilch, Proteinpulver und Erdnussbutter in einen Mixer geben und auf höchster Stufe zu einer cremigen Masse pürieren. Ist die Konsistenz zu dick, einfach noch ein wenig Mandelmilch dazugeben.

2

In eine Schüssel geben und kreativ werden: Als Topping passen frische Früchte, Haferflocken, Granola, Kokoschips, Nüsse… und weil’s so lecker ist: ein Extraklecks Erdnussbutter!

About

Wie Avocado, Chia oder Moringa zählt auch Açaí zu den Superfoods. Hauptgrund für den Hype um die Açaí-Beere ist – neben einer Vielzahl von Vitaminen und Mineralien – ihr extrem hoher Gehalt an Antioxidantien: Bis zu 10 Mal mehr als in Heidelbeeren sollen es sein und damit angeblich mehr, als in jeder anderen Frucht.

Fest steht: Antioxidantien schützen die Zellen vor freien Radikalen, zum Beispiel aus verschmutzter Luft, UV-Strahlung oder Zigarettenrauch. Weil freie Radikale auch für eine vorschnelle Zellalterung mitverantwortlich gemacht werden, interpretieren manche Forscher sogar eine richtige Anti-Aging-Wirkung in die kleine Powerbeere. Und wir sagen: Einen Versuch ist es wert, besonders, wenn der so lecker ist.

Zutaten

 100 g Açaí-Püree, gefroren
 1 Banane, gefroren
 50 g Heidelbeeren, gefroren
 60 ml Mandelmilch, ungesüßt
 3 Esslöffel SHEKO-Proteinpulver Vanille  
 2 Teelöffel Erdnussbutter
 Topping nach Wahl

Zubereitung

1

Açai-Püree, Banane, Heidelbeeren, Mandelmilch, Proteinpulver und Erdnussbutter in einen Mixer geben und auf höchster Stufe zu einer cremigen Masse pürieren. Ist die Konsistenz zu dick, einfach noch ein wenig Mandelmilch dazugeben.

2

In eine Schüssel geben und kreativ werden: Als Topping passen frische Früchte, Haferflocken, Granola, Kokoschips, Nüsse… und weil’s so lecker ist: ein Extraklecks Erdnussbutter!

Protein Açaí-Bowl mit Peanut Butter (Erdnussbutter)

SHEKO Inbox

SHEKO
4er SET

109,95 €

1,10 € / Mahlzeit

Sei gewappnet für akuten SHEKO-Hunger und fülle Deine Vorräte für 100 Mahlzeiten auf. Du entscheidest, wie viele Dosen Du von welcher Geschmacksrichtung möchtest.

Set zusammenstellen

GRATIS
SHAKER

Zur ersten Bestellung als angemeldeter SHEKO Lover

Jetzt Lover werden