Quinoa-Salat mit Kichererbsen und Feta

Quinoa-Salat mit Kichererbsen und Feta

Gesamtzeit30 Minuten
RezeptbewertungSchwierigkeitLeicht
SHK_Icon_Kalorien

_FlaecheSHK_Icon_Kalorien
Kalorien
501
SHK_Icon_Proteine

_FlaecheSHK_Icon_Proteine
Protein
18,4 g
SHK_Icon_Kohlenhydrate

_FlaecheSHK_Icon_Kohlenhydrate
Kohlenhydr.
66,7 g
SHK_Icon_Fett

_FlaecheSHK_Icon_Fett
Fett
18,1 g

Spätestens dann, wenn Du im Minutentakt abwechselnd auf die Zeiger der Wanduhr und die Lunchbox in Deiner Tasche schielst, solltest Du Deine Mittagspause einläuten – ein kleines, aber feines Zeitfenster, in dem Du die Arbeit beiseitelegst und Deine Aufmerksamkeit voll und ganz Deinem Mittagessen widmest. Denn eine ausgewogene Mahlzeit ist die beste Basis für einen produktiven Nachmittag.
Ein Rezept, das sowohl in der heimischen Küche als auch unterwegs schmeckt: unser Quinoa-Salat mit gekochter Süßkartoffel, Kichererbsen aus dem Glas und würzigem Feta.

Zutaten für 2 Portionen
 100 g Quinoa
 Salz
 120 g Süßkartoffel
 50 g frischer Grünkohl (alternativ Spinat)
 80 g Kichererbsen (Glas)
 60 g Feta
 2 Esslöffel Olivenöl
 2 Esslöffel Zitronensaft
 Pfeffer
 30 g Cranberries (getrocknet)
1

Quinoa in einem Sieb unter fließend kaltem Wasser abspülen. Anschließend nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten und auskühlen lassen.

2

Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Süßkartoffel in kochendem Salzwasser 10–12 Minuten garen.

3

In der Zwischenzeit Grünkohl waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen ziehen. Kichererbsen sorgfältig abspülen und abtropfen.

4

Für die Vinaigrette Olivenöl und Zitronensaft vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Quinoa, Süßkartoffeln, Grünkohl und Kichererbsen in einer Schüssel mit der Vinaigrette vermengen. Quinoa-Salat mit Feta und Cranberries anrichten.

Natürlich wissen wir, dass nicht jeder Tag ausreichend Zeit bietet, um in der Küche Musik anzumachen und gemütlich den Kochlöffel zu schwingen. Falls Deine Lunchbreak nicht länger als 15 Minuten ausfällt, kannst Du jederzeit Deinen Shaker schwingen und einfach einen SHEKO Shake trinken. Als Mahlzeitenersatz versorgt der Dich mit allem, was Du brauchst.

SHEKO Shake Vanille
SHEKO Shake Kokos
SHEKO Shake Kurkuma
SHEKO Shake Matcha
SHEKO Shake Schoko
SHEKO Shake Erdbeere

In drei Schritten zum Quinoa-Salat

Die Base eines Quinoa-Salates ist – offensichtlich – Quinoa. Einmal gekocht kannst du die Samen abgepackt im Kühlschrank mehrere Tage aufbewahren und immer dann hervorholen, wenn du hungrig bist. Easy, right?

Quinoa kochen für Deinen Salat

Damit beim Kochen der gesunden Samen nichts schiefgeht, findest Du hier unsere Tipps für luftig lockeren Quinoa.

  1. Quinoa vor dem Kochen unbedingt unter fließend kaltem Wasser spülen. Wieso das so wichtig ist? Die abgepackten Samen können Spuren von Saponin enthalten, die mitgekocht für einen bitteren Geschmack sorgen.
  2. Es gilt: Quinoa in einem Verhältnis von 1:3 in köchelndem Wasser garen. Dennoch solltest Du immer die Verpackung auf Zubereitungshinweise checken, denn jede Sorte unterscheidet sich ein wenig von der nächsten.
  3. Nach Ende der Garzeit solltest Du Quinoa abgießen, um zu verhindern, dass die Samen matschig werden. Für einen Quinoa-Salat können sie so zudem besser abkühlen.

Zutaten für Deinen Quinoa-Salat

Das Beste an Quinoa-Salaten ist die Vielfalt, mit der sie zubereitet werden können. So kannst Du an jedem Tag in der Woche eine andere Kombination ausprobieren. Damit Dein Quinoa-Salat mit dem Stempel „Gesund“ versehen werden kann, legen wir Wert darauf, ihn mit frischen Greens, wertvollen Proteinen und hochwertigen Fettsäuren zu bestücken. In der Gemüseabteilung kannst Du Dich mit Rucola oder Feldsalat, Brokkoli oder Zucchini eindecken. Auch andere Gemüsesorten eignen sich bestens: gedünstete Möhren oder Paprika, Tomaten oder rote Bete…

Wusstest du das Quinoa selbst eins der wenigen pflanzlichen Lebensmittel ist, das alle essentiellen Aminosäuren enthält? Dadurch ist es alleine bereits eine optimale Proteinquelle. Zu den Samen kombinieren wir gerne gekochte Hülsenfrüchte, scharf angebratenes Hähnchenfleisch oder Räuchertofu.

Was jeden Quinoa-Salat noch besser macht? Kreative Toppings! Dazu zählen unter anderem gehackte und geröstete Nüsse und Kerne, süße Granatapfelkerne oder Orangenfilets und ein Klecks cremiger Joghurt. Such Dir was aus!

Das Dressing für Deinen Quinoa-Salat

Mit dem Dressing steht und fällt jeder Salat. Die Raffinesse liegt dabei oftmals in der Einfachheit – mit einer Essig-Öl-Emulsion kann man nichts falsch machen. Doch auch hier sind die Optionen unendlich. Honig-Senf, ein Dressing mit aromatischem Sesamöl oder eine cremige Sauce mit Erdnussmus?

Zutaten

Zutaten für 2 Portionen
 100 g Quinoa
 Salz
 120 g Süßkartoffel
 50 g frischer Grünkohl (alternativ Spinat)
 80 g Kichererbsen (Glas)
 60 g Feta
 2 Esslöffel Olivenöl
 2 Esslöffel Zitronensaft
 Pfeffer
 30 g Cranberries (getrocknet)

Zubereitung

1

Quinoa in einem Sieb unter fließend kaltem Wasser abspülen. Anschließend nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten und auskühlen lassen.

2

Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Süßkartoffel in kochendem Salzwasser 10–12 Minuten garen.

3

In der Zwischenzeit Grünkohl waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen ziehen. Kichererbsen sorgfältig abspülen und abtropfen.

4

Für die Vinaigrette Olivenöl und Zitronensaft vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Quinoa, Süßkartoffeln, Grünkohl und Kichererbsen in einer Schüssel mit der Vinaigrette vermengen. Quinoa-Salat mit Feta und Cranberries anrichten.

Quinoa-Salat mit Kichererbsen und Feta

SHEKO Inbox

SHEKO
4er SET

109,95 €

1,10 € / Mahlzeit

Sei gewappnet für akuten SHEKO-Hunger und fülle Deine Vorräte für 100 Mahlzeiten auf. Du entscheidest, wie viele Dosen Du von welcher Geschmacksrichtung möchtest.

Set zusammenstellen

GRATIS
SHAKER

Zur ersten Bestellung als angemeldeter SHEKO Lover

Jetzt Lover werden