Warenkorb

✓ Frei von künstlichen Aromen & Gluten

✓ Versandkostenfrei ab 29,00 € *

 

✓ Natürlicher Geschmack

Louwen Diät

Gehört zu:
Low Carb
Entwickelt von:
Frank Louwen
Ziel der Diät:
Termingerechte und weniger schmerzhafte Geburt
Dauer:
42 bis 56 Tage

Was ist die Louwen Diät?

Die Louwen Diät richtet sich an Schwangere in den letzten sechs bis acht Wochen der Schwangerschaft. Mithilfe des Verzichts auf Zucker und bestimmte Kohlenhydrate nach dem glykämischen Index soll der Insulinspiegel niedrig gehalten und so der Geburtsprozess erleichtert werden. Achtung: Die Diät ist nicht zum Abnehmen!

Wie funktioniert die Louwen Diät?

Zwischen der 32. SSW und der 34. SSW soll auf bestimmte Lebensmittel mit hohem glykämischen Index verzichtet werden. Eine Diät im eigentlichen Sinne ist die Louwen Diät nicht, da es dabei nicht um eine Gewichtsabnahme, sondern um die Vorbereitung auf die Geburt geht.

    Für wen ist die Diät geeignet?

    • Für Personen jeden Alters
    • Besonders für Frauen geeignet
    • Für Personen mit einem BMI zwischen 20 und 40
    Diese Diät ist nicht für Personen geeignet, die an Diabetes oder Stoffwechselerkrankungen erkrankt sind.

    Was ist erlaubt?

    Eine ausgewogene Ernährung ist für Dich und Dein Baby sehr wichtig!

    • Linsen
    • Bohnen
    • Kichererbsen
    • Amaranth
    • Quinoa
    • Wildreis
    • Eier
    • Fisch
    • Fleisch
    • Milchprodukte
    • Brokkoli
    • Auberginen
    • Blattsalate
    • Zucchini
    • Tomate
    • Gurke
    • Sellerie
    • Paprika
    • Zitronen
    • Kirschen
    • Mandarinen
    • Pfirsiche
    • Äpfel
    • Kiwis
    • Beeren

    Was gilt es zu vermeiden?

    Auf Zucker und Kohlenhydrate mit hohem glykämischen Index soll verzichtet werden. Zum Beispiel:

    • Bananen
    • Ananas
    • Papaya
    • Mango
    • Melone
    • Weintrauben
    • Datteln
    • Kartoffelprodukte
    • Erbsen
    • Mais
    • Rote Beete
    • Gekochte Möhren
    • Kürbis
    • Weißmehl
    • Reis
    • Hirse
    • Süßigkeiten
    • Fertigprodukte aus Getreide
    • Gezuckerte Milchprodukte

    Welche Vor- und Nachteile gibt es?

    Diese Diät wurde erst durch wenige Studien erforscht. Allerdings können sich Diäten mit einem niedrigen glykämischen Index positiv auf Schwangere auswirken, die zu einem hohen Glukosespiegel neigen, sagen Experten.
    • Geburtsschmerzen werden reduziert
    • Die Überschreitung des Geburtstermins wird verhindert
    • Effektivität ist nicht bewiesen