Protein Açaí-Bowl mit Peanut Butter (Erdnussbutter)

Gesamtzeit: 10 Min. Schwierigkeit : Einfach
Das Wichtigste zuerst: Wie zur Hölle spricht man den Star dieses Rezepts, Açaí, eigentlich aus? Ganz einfach: Die Açaí-Beere kommt eigentlich aus Brasilien. Und was spricht man da? Richtig – (brasilianisches) Portugiesisch. Entsprechend ist auch der Name der kleinen Wunderbeere portugiesisch auszusprechen – und das ist eben weder Akai, Assai noch Äschei, sondern kommt einem Assa-Ih am nächsten: Ein Akzent auf dem A, einer auf dem I. Dazwischen ein gezischtes S, keine hörbare Pause zwischen den beiden Silben. Zu kompliziert, sagst Du? Keine Sorge – unser leckeres Rezept für eine Açaí-Bowl mit Peanut Butter eignet sich auch für alle ohne Sprachtalent. Nicht mal kochen musst Du dafür können: Eigentlich reicht es, wenn Du den Knopf Deines Mixers fehlerfrei betätigen kannst.

Nährwerte pro Portion

455 Kalorien
29 g Protein
30 g Kohlenhydrate
19 g Fett

Zutaten

50 g Heidelbeeren, gefroren
60 ml Mandelmilch, ungesüßt
Nach Wahl Topping
1 Banane, gefroren
100 g Açaí-Püree, gefroren
2 TL Erdnussbutter

Zubereitung

1
Açai-Püree, Banane, Heidelbeeren, Mandelmilch, SHEKO Pulver Vanille und Erdnussbutter in einen Mixer geben und auf höchster Stufe zu einer cremigen Masse pürieren. Ist die Konsistenz zu dick, einfach noch ein wenig Mandelmilch dazugeben.
2
In eine Schüssel geben und kreativ werden: Als Topping passen frische Früchte, Haferflocken, Granola, Kokoschips, Nüsse… und weil’s so lecker ist: ein Extraklecks Erdnussbutter!

Auch lecker