Yoga Tipps Herabschauender Hund

Yoga – Tipps für Deine Yoga Journey

Lesezeit: 5 Minuten

Für die meisten, die heute regelmäßig ihre Yogamatten ausrollen, war es Liebe auf den ersten herabschauenden Hund. Nach dem Ende einer Yogastunde, wenn die Matten geputzt und die Yogaklötze verstaut sind, schweben die Yogis buchstäblich aus dem verschwitzten Raum – gekräftigt und geerdet zugleich. Für andere braucht es ein paar Sonnengrüße mehr bis sie dem Yoga-Lifestyle gänzlich verfallen. Egal, an welchem Punkt Deiner Yoga-Reise Du gerade stehst – ob Anfänger oder fortgeschrittener Yogi: Unsere Tipps helfen Dir.

Yoga Tipps der perfekte Ort

Finde den perfekten Ort für Deine Yoga-Praxis

Alles, was Du für Deine körperliche Yoga-Praxis benötigst, bist Du selbst. Zu Anfang Deines Lebens als Yogi kann es hilfreich sein, ein gemütliches Yogastudio aufzusuchen, um Dich von erfahrenen Yoga-Lehrern*innen anleiten zu lassen. Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl Deines Studios: Du musst Dich wohlfühlen. Viele Inhaber*innen von Studios schaffen mit Kerzen und Raumsprays eine schöne Atmosphäre, in der Anfänger und Fortgeschrittene ihr Yoga-Zuhause finden. Finde einen Ort, an dem Du dich wohlfühlst, einen geschützten Raum, in dem es ruhig und warm ist und Du ausreichend Platz für das Ausrollen Deiner Matte hast.

Auch ohne viel Erfahrung ist Yoga ohne ein Yoga-Studio möglich. Findest Du einen Platz in Deiner Wohnung, kannst Du das Angebot qualitativ hochwertiger Online-Kurse durchscrollen und Dich ausprobieren. Beim Folgen von Yoga-Videos gilt: aufmerksam zuhören und nur ausführen, was sich gesund anfühlt.

Als erfahrener Yogi kannst Du letztendlich überall praktizieren – auch in der Wartehalle am Flughafen, auf dem Dach eines Hostels oder Hotels, im Pausenraum Deines Büros. Die Zeit auf der Matte, in der Du Dich bewusst erst forderst und dann entspannst, wird Dir aber immer guttun.

Entdecke Yoga-Stile

Yoga ist Balance und Freiheit. Yoga ist Achtsamkeit. Yoga vereint Körper und Geist. Yoga ist sehr viel mehr als die körperliche Praxis und doch ist diese nicht wegzudenken. Denn nur, wer einen starken Körper hat, kann auch einen ausgeglichenen Geist haben. Die Zeit auf der Yogamatte ist demnach elementar. Welcher Yoga-Stil der Richtige für Dich ist, kannst Du nur selbst herausfinden.

Hatha Yoga ist ein körperorientierter Stil und die Basis aller anderen Formen. Der in der westlichen Welt bekannteste Yoga-Stil ist Vinyasa Yoga, bei dem die Übungen fließend und synchron zum Atem durchgeführt werden. Beim Ashtanga Yoga wird die immer gleiche Abfolge an Asanas trainiert. Bikram Yoga findet in einem heißen Raum von mindestens 35°C statt und Yin Yoga ist eine meditative Praxis, bei der die einzelnen Asanas mehrere Minuten gehalten werden. Probiere auf Deiner Reise das unterschiedliche Angebot aus und finde heraus, was Dir guttut.

Nach dem Yoga ist vor Deinem SHEKO Shake! Jeder unserer Shakes versorgt Dich mit wertvollen Vitaminen und Nährstoffen. Entdecke nicht nur Yoga-Stile, sondern auch Deinen Lieblingsshake und mache ihn zum festen Bestandteil Deiner Yoga-Routine.

Setze eine Intention

„Komm in Deinen gemütlichen Sitz, widme Deine Aufmerksamkeit Deiner Atmung und lege Deine Intention für Deine heutige Stunde fest“. Viele Yogalehrer*innen beginnen ihre Yogastunden mit der Aufforderung, Deine persönliche Zielvorstellung für die Praxis festzulegen.

Die sogenannten Mantras, die Du festlegst, sind kraftvolle positive Sätze, die Dich daran erinnern, fokussiert zu bleiben. Während Deiner Yogastunde kehrst Du immer wieder zu Deinem festgelegten Mantra zurück.

Du kannst Dir für Deine Yogastunde kleine Intentionen zu Themen setzen, die Dich aktuell beschäftigen und bedeutende Mantras formulieren, die Du am Ende der Praxis mit in Deinen Alltag nimmst. Schöne Beispiele für Mantras sind:

  • Ich finde Ruhe durch achtsames Atmen
  • Ich schenke mir und anderen Menschen Geduld
  • Ich bin verständnisvoll gegenüber meinen Mitmenschen
  • Ich verzeihe mir und anderen Menschen
  • Ich lasse los, was mir nicht guttut
  • Ich konzentriere mich auf den Moment
  • Ich bleibe bei mir und vergleiche mich nicht mit anderen Menschen
Yoga Tipps Intention

Bleibe auf Deiner Matte

Für viele Yogis ist „Ich bleibe auf meiner Matte“ ein immer wiederkehrendes Mantra, das daran erinnert, sich nicht mit anderen Menschen zu vergleichen – auf der Matte und darüber hinaus. Deine Yogamatte ist ein Ort, an dem Du Dich mit niemandem vergleichst. Deine Yogamatte ist Dein friedlicher Ort, an dem Du Dich geduldig Dir selbst gegenüber zeigst. Selbstverständlich können Dich andere Yogis dazu inspirieren, Deine Grenzen zu überschreiten, aber am Ende heißt es immer: Deine Matte, Deine Praxis.

Yoga Tipps Yogamatte

Deine Yogamatte

Du kannst Dir ein Leben ohne Krieger, Kobra und Co. nicht mehr vorstellen? Herzlichen Glückwunsch! Spätestens jetzt, wenn Du beim Zubettgehen über Deine Yogastunde am Folgetag nachdenkst, kannst Du Dir Gedanken über die Anschaffung einer eigenen Yogamatte machen. Die Ansprüche an eine Yogamatte sind sehr individuell. Falls Du schon einmal eine Yogastunde mitgemacht hast, in der Deine feuchten Hände und Füße von der Matte gerutscht sind, weißt Du, wie wichtig ein rutschfester Untergrund ist. Manch einer hat ein empfindliches Knie und bevorzugt daher eine etwas dickere Matte, ein anderer präferiert eine dünne Matte, die sich schnell einrollen und überall mitnehmen lässt. Bevor Du Dich für die kleine Investition entscheidest, empfehlen wir Dir einen Besuch in einem Fachgeschäft für Yoga-Equipment.

Yoga-Klotz, Yoga-Gurt, Yoga-Kleidung

Wenn wir schon dabei sind, voll in das Leben eines Yogis einzutauchen, führt kein Weg an weiteren Accessoires vorbei. Insbesondere für die Praxis in den eigenen vier Wänden lohnt es sich, in Yoga-Klotz und Yoga-Gurt zu investieren, um auch in Begleitung von Online-Tutorials das Beste aus den Übungen herauszuholen. Und die Yoga-Kleidung? Natürlich kannst Du in jeder bequemen Hose und jedem lockeren Shirt die Cat and Cow Pose machen, die Krähe üben und die Schlussentspannung genießen. Doch mit dem Wissen, in ein schickes Yoga Outfit zu schlüpfen, freust Du Dich gleich noch viel mehr auf Deine Praxis.

Sei geduldig mit Dir

Es ist noch kein Yogi vom Himmel gefallen. Sei geduldig mit Dir. Besonders zu Beginn, wenn Du Dich mit dem ganzen Universum des Yogas vertraut machst. Du wirst sehen, dass Du mit Geduld viel erreichen kannst. Je nachdem, wie viel Zeit Du hast, wie intensiv deine Praxis ist, wirst Du flexibler und stärker. Eine Pose, die nach außen hin kinderleicht ausschaut, kann schwierig sein – und umgekehrt. Was andere Yogis gut können, dauert bei Dir möglicherweise etwas länger. Und das ist okay!

Yoga Tipps Atemuebungen

Shavasana

Jede, ja wirklich jede, Yogastunde endet in Shavasana. Ohne die Asana, bei der man minutenlang bewegungslos auf dem Rücken liegt, ist die Yogapraxis unvollständig. Das Ziel dieses Abschlusses ist die völlige Tiefenentspannung – die während der Yogapraxis aktivierte Energie verteilt sich und entfaltet erst mit der minutenlangen Ruhehaltung ihre Kräfte. Don’t skip Shavasana! Ever! Oftmals scheint es schwierig, einfach in Ruhe dazuliegen, doch die Schlussentspannung ist nicht wegzudenken, wenn Du ganzheitlich von Deiner Praxis profitieren willst.

FAQ zum Thema Yoga

Was ist Yoga?

Yoga kommt aus dem Indischen und verbindet philosophische Aspekte mit geistigen und körperlichen Übungen. Die Hauptbestandteile des Yogas sind Körperhaltungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), Meditation, Tiefenentspannung und Regeneration. 

Wie gut ist Yoga für den Körper?

Yoga hat viele positive Auswirkungen auf unseren Körper und unsere Gesundheit. Die ruhende Körperstellung (Asana), die Meditation und die Atemübungen (Pranayama) wirken gegen Stress. Weiterhin hemmt das vegetative Nervensystem die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol, so dass Du Dich entspannen kannst und Dein Körper sich regenerieren kann. 

SHEKO Inbox

SHEKO
4er SET

109,95 €

1,10 € / Mahlzeit

Sei gewappnet für akuten SHEKO-Hunger und fülle Deine Vorräte für 100 Mahlzeiten auf. Du entscheidest, wie viele Dosen Du von welcher Geschmacksrichtung möchtest.

Set zusammenstellen

GRATIS
SHAKER

Zur ersten Bestellung als angemeldeter SHEKO Lover

Jetzt Lover werden