Stress abbauen und Stressbwältigung

Stress abbauen: Methoden zur Stressbewältigung

Lesezeit: 6 Minuten

„Ich bin gestresst“ ist ein Satz, den täglich tausende Menschen denken. Und auch aussprechen. Der Grund: Termine, die in krakeliger Schrift oder als digitale Notizen die Seiten unserer Kalender füllen. Dabei ist Stress kein Phänomen der Moderne. Bereits vor hunderten von Jahren hat die Menschheit unter Stress gelitten. Lediglich die Ursachen haben sich über die Jahrzehnte verändert. Stress ist ungesund, besonders dann, wenn er über einen langen Zeitraum den Alltag bestimmt. Daher gilt: Stress abbauen. Du fragst Dich, wie? Wir haben Antworten für Dich.

Die Definition von Stress

Schlägt man die Seite des Dudens auf, die sich dem Wort Stress widmet, findet man gleich unter der Erklärung von Genetiv, Dativ und Akkusativ die nach deutscher Sprache festgelegte Definition: Stress bedeutet erhöhte Beanspruchung, Belastung physischer oder psychischer Art. Stress kann also sowohl durch körperliche Anstrengung als auch durch emotionale Herausforderungen hervorgerufen werden.

Die schnelle Antwort auf die Frage, ob Stress Einfluss auf die Gesundheit nimmt, lautet Ja. Was wir nicht sehen: In jeder Stresssituation steigt Dein Blutdruck, Dein Körper schüttet erhöhte Mengen der Stresshormone Kortisol und Adrenalin aus – alle Alarmglocken sind an. Man geht davon aus, dass Menschen unterschiedlich stark auf Stressfaktoren reagieren, doch auf lange Sicht ist Stress für jeden schädlich. Wissenschaftler behaupten sogar, dass die Negativeffekte strapazierender Situationen Einfluss auf die Gehirnleistung nehmen. Es wurden Verbindungen zwischen dem Grad der Stressanfälligkeit und der Ausprägung von Erinnerungsverlusten nachgewiesen. Stress abbauen is key!

Stressfaktoren erkennen und analysieren

In einer Skala von ein bis zehn, wo sortierst Du Dein aktuelles Stresslevel ein? Und kannst Du sagen, was die Gründe für Deinen Stress sind? Der erste Schritt im Zuge erfolgreicher Stressbewältigung: Symptome bewusst wahrnehmen und Ursachen herausfiltern.

Ein rasender Puls, angespannte Muskeln, Kurzatmigkeit – Symptome für Stress gibt es viele. Auch anhaltende Erschöpfung, Zucken der Augenlider, Kopf- und Bauchschmerzen sind Indizien dafür, dass Du und Dein Körper im Ungleichgewicht seid. Doch erst, wenn Du genau weißt, welche Stressfaktoren auf Dich zutreffen, kannst Du erfolgreich Stressmanagement betreiben. Zu den zehn häufigsten Stressfaktoren zählen: 

  1. Unruhiger Schlaf
  2. Wenige und kurze Erholungsphasen
  3. Das Gefühl, immer erreichbar sein zu müssen
  4. Projekte, die parallel jongliert werden, Multitasking
  5. Konflikte im sozialen Umfeld
  6. Große Verantwortung im Berufsalltag und auch im privaten Umfeld
  7. Hohe Ansprüche von außen und stark ausgeprägte Selbstkritik
  8. Wenig oder keine Bewegung, kein Sport, bei dem der Puls richtig hochgeht
  9. Belastende Sorgen und Trauer
  10. Ungesunde oder einseitige Ernährung, keine Zeit für ruhige Mahlzeiten

Stress abbauen mit SHEKO

Schielst Du noch auf den letzten Punkt der Liste mit den Stressfaktoren? Ja, eine ungesunde Ernährung hat einen erheblichen Einfluss auf Dein Stresslevel. Und ja, eine gesunde Ernährung, die reich an Vitaminen und Nährstoffen ist, hilft beim Stressabbau. Im Zuge Deines Stressmanagements sollte Deine Ernährung daher im Fokus stehen. Wir von SHEKO wissen ganz genau, wie es sich anfühlt, wenn man beim Tipp von wichtigen E-Mails „mal schnell“ etwas isst und ganz nebenbei das Sättigungsgefühl überhört.

Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass Menschen in länger anhaltenden Stressphasen nicht nur unglücklich werden, sondern auch zunehmen. Leute, die das Essen vergessen, sind eher die Ausnahme. Warum ist das so? Das Hormon Kortisol, das vermehrt ausgeschüttet wird, führt zu einer erhöhten Einlagerung von Fett, insbesondere vom ungesunden Bauchfett, das die inneren Organe belastet.

Frühstück, Mittag und Abendessen wollen stets gut geplant sein. Doch das ist im Alltag gar nicht immer so einfach. Wenn doch einmal keine Zeit bleibt, sind wir für Dich da – mit unseren SHEKO Shakes, die Dich zu jeder Tageszeit mit allem versorgen, was Du für einen stressfreien Alltag brauchst. Egal ob

  • 10x auf Snooze gedrückt und nichts mehr im Kühlschrank zum Frühstücken,
  • keine Lust viel Geld für gesundes Lunch auszugeben, aber auch keine Zeit etwas vorzubereiten,
  • als Mittagessen-Ersatz, weil Dein Chef, ausnahmsweise, aber es ist wirklich ganz dringend! – noch was von Dir braucht und Du es darum leider nicht in die Kantine schaffst,
  • als Energiekick gegen das Nachmittagstief, um nachher noch im Gym vorbeizuschauen,
  • super hangry nach dem Sport und zu kaputt, um etwas ausgewogenes für Deine Muskeln zu kochen oder
  • als Abendessen-Ersatz, wenn wegen Snooze, Chef & Gym wieder keiner Zeit hatte einzukaufen und der Kühlschrank gähnend leer ist:

Einfach Shaker und deine Lieblingssorte SHEKO einpacken und bei grummelndem Magen auspacken. Hör auf Dich und Deinen Körper! Er sagt Dir genau, was er braucht.

Was uns am Herzen liegt: Natürlich Du. Und der Gedanke, dass Deine Ernährung nicht immer perfekt sein muss. Ein luftiges Croissant auf dem Weg zur Arbeit? Das darf auch mal sein. Denn Deine nächste gesunde Mahlzeit mit SHEKO wartet schon auf Dich im Rucksack.

Rezepte mit SHEKO

Ein Shake ist dir heute früh nicht genug? Du bist auf der Suche nach einem Snack, der nicht aus dem Shaker kommt? Keine Sorge: Hier findest Du vier Rezepte mit SHEKO, die du vorbereiten und überall mit hinnehmen kannst.

Schnelle Stressbewältigung

Der Terminkalender ist gestrichen voll. In rot markiert steht die Präsentation auf der Arbeit gleich über dem weit im Voraus geplanten Abendessen mit den Schwiegereltern. Dazwischen muss noch Platz sein für einen Besuch bei der Post. Zeit zum Durchatmen bleibt da wenig. Dabei ist das bewusste Ein- und Ausatmen eine der einfachsten Methoden, um Stress abzubauen. Und zwar sofort. Fünf tiefe Atemzüge, bei denen sich die Lunge mit ausreichend sauerstoffreicher Luft füllt, sorgen bereits für ein beruhigendes Gefühl. Wer einen Schritt weiter gehen will, kann in diesen Momenten versuchen, die Stressfaktoren von außen auf ein Minimum zu reduzieren und Lärmquellen wie beispielsweise Musik abzuschalten. Und, wenn Dich ein letzter Impuls einmal an Deine Grenzen bringt, kann eine kontrollierte Abreaktion schnelle Abhilfe schaffen: Für die einen ist es ein Schrei in ein Kissen, für die anderen ein Stampfen auf den Fußboden. 

Langfristig Stress abbauen

Wer einen Schritt weiter gehen möchte, als zwischendurch nur mal tief Luft zu holen, kann sich dem Thema der Meditation widmen. Meditation ist für viele Menschen der Schlüssel zur inneren Ruhe. All die Konzentration wird auf den Atem gelegt, andere Gedanken werden liebevoll wahrgenommen und wieder beiseitegeschoben. Diverse Apps helfen dabei, Meditation zu erlernen. Unsere persönliche Empfehlung: Die Influencerin Daria vom Instagram-Kanal @dariadaria hat auf Spotify eine Meditation Journey veröffentlicht, die Dich auf deiner Reise begleitet.

Finde eine Einschlaf-Routine, die dafür sorgt, dass Du vor dem Zubettgehen Ruhe findest. Verabschiede Dich eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen von all den Digital Devices um dich herum und widme Dich viel lieber einem Buch. Oder Deinem Tagebuch – wo wir bereits beim nächsten Thema wären. Das Aufschreiben von Gedanken kann ein enormer Entlastungsfaktor bei der Stressbewältigung sein. Geschehenes am Ende eines Tages runterschreiben, Sorgen notieren und diese dabei loslassen – das hilft.

Nicht zu vergessen: Bewegung. Am besten Sport, bei dem der Puls nach oben geht und Du ins Schwitzen kommst. Laufen, Radfahren, Inliner fahren? Klingt perfekt. Teamsportarten wie Fußball, Volleyball oder eine Partie Tennis im Doppel? Genauso gut. Bist Du während des Sports auch noch an der frischen Luft, bedankt sich Dein Körper gleich doppelt.

Eine Sportart, die nachweislich den Körper stärkt und gleichzeitig das Gemüt beruhigt, ist Yoga. Das Ausrollen der Yogamatte ist für viele unter uns ein fester Bestandteil des Alltags. Bei der Praxis selbst spielt es überhaupt keine Rolle, ob Du Dich Deiner Flexibilität widmest oder den Fokus auf fließende Bewegungen, also einem Flow, legst. Wichtig ist, Deinen Körper und Deinen Atem in Einklang zu bringen. Es gilt: Socken aus und los. In unserem Artikel zum Thema Yoga findest Du wertvolle Tipps, die Dich auf deiner Yoga Journey begleiten.  

Stress abbauen: das Wichtigste im Überblick

Für alle, die sich auf das Wesentliche beschränken wollen, gibt es hier noch einmal die wichtigsten Fakten im Überblick.

Was ist Stress?

Allgemein versteht man unter dem Begriff Stress eine erhöhte Belastung. Diese kann sowohl physisch (körperlich) als auch psychisch (emotional) sein.

Wie entsteht Stress?

Die Entstehung von Stress beruht auf Reizen aus der Umwelt, denen unser Gehirn tagtäglich ausgesetzt ist. Dazu zählen nicht nur Baustellenlärm oder laute Sirenen, sondern auch Meeresrauschen oder klassische Musik. Abhängig von bereits gemachten Erfahrungen, empfindet der eine einen Reiz als angenehm, während ein anderer es als störend wahrnimmt.

Wie kann ich meinen Stress abbauen?

Stressabbau kann ganz unterschiedlich aussehen. Kurzfristige Lösungen sind tiefes Durchatmen und Ruhe, langfristige Ansätze beinhalten eine ausgewogene Ernährung und gesunde Schlafroutine. Wichtig ist, auf seinen Körper zu hören.

Welcher Sport hilft gegen Stress?

Bewegung ist ein großer Helfer bei der Stressbewältigung. Ob beim Laufen, Wandern oder Radfahren, beim Yoga, Pilates oder Krafttraining, unser Belohnungssystem setzt Glückshormone Dopamin und Endorphin freisetzt. Pluspunkte in Sachen Stressmanagement gibt es für die Sportarten, die Spaß bereiten.

Wie schädlich ist Stress?

Chronischer Stress ist schädlich. Er ist Mitverursacher unter anderem von Bluthochdruck, Diabetes und Depressionen. Der Grund: Liegen zwischen belastenden Stresssituationen keine Erholungsphasen, kommt der Hormonhaushalt durcheinander.

SHEKO Inbox

SHEKO
4er SET

109,95 €

1,10 € / Mahlzeit

Sei gewappnet für akuten SHEKO-Hunger und fülle Deine Vorräte für 100 Mahlzeiten auf. Du entscheidest, wie viele Dosen Du von welcher Geschmacksrichtung möchtest.

Set zusammenstellen

GRATIS
SHAKER

Zur ersten Bestellung als angemeldeter SHEKO Lover

Jetzt Lover werden