Kurkuma abnehmen

Mit Kurkuma abnehmen: das steckt in der Wunderknolle

Lesezeit: 8 Minuten

Kurkuma ist der Grund, warum Curry eine hübsche gelbe Farbe besitzt. Doch das ist längst nicht alles. In Indien wird die gesunde Knolle seit Jahrtausenden geschätzt und auch bei uns ist Kurkuma längst zum Superfood aufgestiegen. Kaum ein Gewürz wird so gehypt wie Kurkuma, die Wurzel, die eigentlich gar keine ist. Und als geheimnisvolle Goldene Milch, die schon lange aus keinem repräsentativen Instagram-Feed mehr wegzudenken ist, wird Kurkuma aktuell so sehr gefeiert, dass es an der Zeit ist, den Hype mal unter die Lupe zu nehmen. 

Hast Du Kurkuma bisher eher wenig beachtet, ist es an der Zeit, umzudenken. Wir verraten Dir nun, was die Wunderknolle alles kann und wie Du mit Kurkuma abnehmen kannst.

Grundlagen zu Kurkuma

Du kennst sicher Ingwer. Kurkuma sieht aus wie Mini-Ingwer und ist eine Pflanze aus der Familie der Ingwergewächse. Nicht umsonst werden die Knollen auch Gelber Ingwer genannt. Der bekannteste Vertreter dieser Familie ist, wer hätte es gedacht, der Ingwer selbst.

Die Heimat von Kurkuma ist der Süden Asiens. Um optimal zu gedeihen braucht Kurkuma ein sonniges, heißes Klima und einen feuchten Boden. In den tropischen Regionen Südostasiens findet die Pflanze beides. Rund 80 Prozent der weltweit angebauten Kurkumapflanzen stammt aus Indien und wird auch direkt dort verwendet, der Rest wird exportiert. Weitere asiatische Anbauländer sind Indonesien, Thailand, Sri Lanka und China, doch auch Peru und Australien gehören zu den Exportländern von Kurkuma. Die Pflanzen werden etwa einen Meter groß. Im Hochsommer bekommt Kurkuma weiße bis rötliche Blüten. Interessant für uns sind die Rhizome, also die Wurzelabschnitte der Pflanze. Diese sind orangegelb und können frisch oder getrocknet verwendet werden. Anders als oft behauptet und obwohl es meist unterirdisch wächst, ist das Rhizom nicht die eigentliche Wurzel der Pflanze. Es dient vielmehr der Vermehrung und als Speicher für wichtige Nährstoffe. Hierzulande kennt man es vor allen Dingen als wesentlichen Bestandteil von Currypulver und – als bezahlbare Alternative zum ‘roten Gold‘, dem teuren Safran – zum Würzen und Färben von Reisgerichten. In letzter Zeit steht allerdings die angeblich heilende Wirkung der Pflanze im Fokus. Was es damit auf sich hat? Später mehr.

Das sind die Vorteile der Pflanze

Kurkuma ist eine wahre Wunderknolle. In der jüngsten Zeit wurden mehr und mehr Wirkungen erforscht und bestätigt. Wenn es um Kurkuma als mögliche Wunderpflanze geht, gilt aber das geschmack- und farbgebende Curcumin als hauptsächlicher Wirkstoff.

Das Polyphenol (Polyphenole sind Pflanzenstoffe) ist also der Grund für die heilenden Kräfte, die der Gelbwurzel nachgesagt werden: Sie soll angeblich vergleichbar schmerzstillend wirken wie gängige Schmerzmittel aus der Apotheke, vor Demenz und Herzkrankheiten schützen und gegen Arthrose helfen. Als Antioxidans und Entzündungshemmer soll die Pflanze den Prozess der Alterung verlangsamen und unter Umständen sogar das Wachstum von Krebszellen unterdrücken. Ist Kurkuma etwa ein wahrgewordener Albtraum der Pharmaindustrie echtes Wundermittel? 

Ob die Wirksamkeit von Kurkuma tatsächlich so weit geht, ist nicht zweifelsfrei erwiesen. Selbst wissenschaftliche Studien finden oft unter unrealistischen Bedingungen statt und sollten darum immer hinterfragt werden. Und bei ernsthaften Erkrankungen sollte grundsätzlich ein Arzt zurate gezogen werden. Gegen Kurkuma als Teil einer ausgewogenen Ernährung ist aber nichts einzuwenden – im Gegenteil:

Kurkuma wirkt gegen Entzündungen

Befinden sich chronische Entzündungsherde im Körper, kann es gefährlich werden. Dann drohen Herzkrankheiten oder Krebs. Kurkuma wirkt entzündungshemmend und zwar so zuverlässig, dass es entsprechenden Medikamenten kaum nachsteht. In großen Teilen Asiens hat Kurkuma als Heilpflanze Tradition und wird dort schon seit über 3000 Jahren zur Stärkung des Immunsystems und als Mittel gegen Infektionskrankheiten, Entzündungen und Schmerzen eingesetzt. 

Kurkuma schützt die Zellen

Freie Radikale starten einen Angriff auf Deine Zellen. Das kann krank machen und Dich älter aussehen lassen. Antioxidantien können Deinen Körper vor freien Radikalen schützen. Das in Kurkuma enthaltene Curcumin bekämpft freie Radikale und aktiviert gleichzeitig Deine Immunabwehr.

Kurkuma hält das Herz gesund

Herzerkrankungen zählen weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Kurkuma wirkt in vielerlei Hinsicht positiv auf das Herz. Entzündungen werden gehemmt und der Cholesterinspiegel wird niedrig gehalten.

Kurkuma schützt vor Krebs 

Dieser These ist noch nicht vollständig bewiesen. Aktuell wird noch erforscht, inwieweit Kurkuma krebsvorbeugend eingesetzt werden kann. Studien haben bereits gezeigt, dass Kurkuma das Wachstum von Krebszellen hemmen kann und diese zum Absterben bringt.

Kurkuma regt die Verdauung an 

Als wissenschaftlich gesichert gilt die verdauungsfördernde Wirkung des Rhizoms. Seine Inhaltsstoffe regen auch in den üblichen Mengen die Produktion von Magensäften im Magen an und wirken entkrampfend. Und selbst im Deutschen Arzneibuch wird Kurkuma als pflanzliche Arznei aufgeführt.

Kurkuma-Detox 

Innerhalb der Lehre des Ayurveda, der traditionellen indischen Heilkunst, gilt Kurkuma als eines der ‚heißen‘ Gewürze. Diese sollen den Körper reinigen, entgiften und ihm neue Energie schenken. 

Wissenschaftlich lässt sich das teils schwer belegen, doch vielleicht kennst Du Ähnliches schon vom verwandten und ebenso gesunden Ingwer: Als Tee, Shot oder Gewürz scheint dieser von innen zu wärmen und Körper und Geist anzuregen. Der Stoffwechsel und die Fettverbrennung werden angeregt sowie die Verdauung in Magen und Darm gefördert. Im Vergleich zu Ingwer schmeckt Kurkuma allerdings nicht so stark und scharf, sondern mild-würzig.

Darum ist Kurkuma gesund

Du hast Kurkuma vielleicht gerade für Dich entdeckt. Dann geht es Dir wie uns. Der SHEKO Shake Kurkuma ist einer unserer aktuellen Bestseller. Hast Du ihn schon probiert?

Die Geschichte von Kurkuma begann natürlich viel früher, genauer vor tausenden von Jahren und zwar in Indien. Den Indern waren die Knollen sogar heilig. In der alten indischen Heillehre Ayurveda wurden Gewürze nach ihrer Wirkung eingeteilt. Kurkuma zählt zu den heißen Gewürzen. Ihm wurde schon damals eine reinigende und anregende Wirkung nachgesagt. Nach Europa gelangten die Knollen etwa um 100 v.Chr. Die alten Griechen begangen einen Denkfehler und dachten, sie hätten es mit einem safranähnlichen Gewürz zu tun. Die Heilwirkung wurde in den 1980-er Jahren umfassend untersucht. Kurkuma ist aufgrund seiner Inhaltsstoffe so gesund. Der wichtigste Wirkstoff dabei ist Curcumin. Dieser kann, was die meisten Medikamente nicht können, nämlich gegen Bakterien, Viren und Pilze gleichzeitig wirken.

Kurkuma enthält neben Inhaltsstoffen wie Eiweiß, Zucker und Harz besonders viele ätherische Öle. In der Naturheilkunde und besonders der Aromatherapie wird diesen eine heilsame Wirkung zugesprochen. Wichtig sind auch folgende Inhaltsstoffe:

  • Magnesium: hält Muskeln und Knochen in Form und ist gut für die grauen Zellen
  • Kalzium: wird von den Knochen gebraucht und hält die Zähne gesund
  • Schwefel: stärkt das Immunsystem und die Zellen
  • Eisen: benötigen wir für die Blutbildung und den Transport von Sauerstoff zu den Zellen
  • Vitamin C: ist ein Immunturbo
  • Kalium: hält den Blutdruck im Lot und schützt das Herz
  • Zink: kurbelt den Stoffwechsel an

Abnehmen mit Kurkuma: So kann die Pflanze dabei helfen

Kurkuma ist mega gesund und hilft sogar beim Abnehmen. Die enthaltenen Bitterstoffe fördern die Produktion von Galle. Die Galle wird in der Leber eingelagert und unterstützt Deinen Körper bei der Entgiftungsarbeit. Damit wird auch die Fettverdauung angekurbelt. Die Leber kann ungesunde Fette besser zersetzen und ausscheiden.

Du kannst mit Kurkuma abnehmen, weil es die Knolle den Fettzellen schwer macht, sich im Körper anzulagern. Sie werden einfach ausgeschieden, ohne sich bei Dir als Hüftgold bemerkbar zu machen. Die enthaltenen Bitterstoffe sind auch dafür verantwortlich, dass Du schneller satt wirst und damit weniger Heißhunger verspürst.

Da Kurkuma den Stoffwechsel und somit auch die Fettverbrennung ankurbelt, fit und leistungsfähig macht, ist es für Dich keine Hürde, Dein Sportprogramm durchzuziehen und damit die Pfunde purzeln zu lassen.

Mit Kurkuma abnehmen? Bei SHEKO sagen wir: nichts leichter als das. Unser nährstoffreicher Protein- und Abnehmshake Kurkuma ist eine vollwertige Trinkmahlzeit, die ausgesprochen lecker ist und Dich beim Abnehmen unterstützen kann.

Verwendung von Kurkuma

Schau in Deinen Gewürzschrank. Kurkuma ist nicht drin? Das solltest Du schnell ändern. Die Knollen lassen sich frisch verarbeiten und schmecken lecker. Kurkuma brennt viel weniger als Ingwer und Du musst auch keinen Stinkeatem wie beim Knoblauch befürchten.

Du kannst Kurkuma frisch und getrocknet für folgende Gerichte verwenden:

  • Fisch
  • Eier
  • Geflügel
  • Gemüse
  • Rindfleisch

Probiere verschiedene Gerichte aus und Du wirst von der frischen und exotischen Geschmacksnote begeistert sein. Gesund kochen und mit Kurkuma abnehmen macht Spaß.  

Sagt Dir Goldene Milch etwas? Das Trend-Getränk hat Kurkuma in die Schlagzeilen gebracht. Wir bei SHEKO haben natürlich sofort reagiert und unseren Shake entwickelt! Dieser lässt sich ganz einfach mit einigen Zutaten verfeinern und zur echten Goldenen Milch aufpeppen.

Wie war das mit der Golden Milk?

Über die hochgelobte medizinische Wirksamkeit von Kurkuma streitet sich die Wissenschaft zwar noch, doch viele Menschen sind längst von den Superkräften der Pflanze überzeugt und schwören gerade im Winter auf sie als Immunbooster. Wir bei SHEKO finden Kurkuma aber vor allem richtig lecker. Und zwar so lecker, dass wir ihr einen eigenen Shake gewidmet haben!

Aber zurück Golden Milk. Hinter dem Hashtag #goldenmilk verbirgt sich ein leuchtend goldgelbes – und damit natürlich sowas von instagramtaugliches – Getränk aus (Pflanzen-) Milch und verschiedenen Gewürzen, allen voran selbstverständlich Kurkuma. Goldene Milch, oder Kurkuma Latte, wie sie auch genannt wird, wird meist warm getrunken und ist als Wachmacher für viele sogar schon zum Ersatz für den morgendlichen Kaffee geworden. 

Mit frischer Kurkuma ist die Zubereitung relativ aufwändig und dank der intensiven Farbe könnte es sein, dass Deine Küche im Anschluss aussieht, als hättest Du Pikachu etwas Schlimmes angetan. Mit unserem SHEKO Kurkuma-Pulver ist das Rezept für Goldene Milch allerdings in unter fünf Minuten zubereitet. Ganz ohne Zucker, dafür aber mit einer Extraportion Eiweiß und allen weiteren wichtigen Nährstoffen wird die Golden Milk so vom Hype-Getränk zum echten Mahlzeitenersatz

Nebenwirkungen und Dosierung von Kurkuma

Wenn Du Kurkuma regelmäßig in der Küche verwendest oder unseren SHEKO Shake probierst, ist das Gewürz vollkommen harmlos. Es treten keine Nebenwirkungen auf. Erst wenn Du täglich mehr als 3.000 Milligramm Kurkuma oder viel zu viele Kapseln futterst, kann es zu Blähungen und Verdauungsbeschwerden führen.

Nimmst Du Nahrungsergänzungsmittel mit hochdosiertem Kurkuma, bespricht Dich mit einem Arzt. Bist Du schwanger oder stillst gerade, verzichte besser auf die Einnahme. Es liegen einfach noch zu wenige Informationen und Studien vor.

5 Fakten über Kurkuma

  1. Kurkuma besitzt eine große Bedeutung in der indischen Heillehre Ayurveda.
  2. Curcumin ist der Hauptwirkstoff von Kurkuma.
  3. Kurkuma wächst in Asien und wird in den Tropen gezielt angebaut.
  4. Kurkuma ähnelt optisch dem Ingwer, schmeckt aber milder und würziger.
  5. Kurkuma gibt Curry seine gelbe Farbe.

Zusammenfassung & Fazit

Kurkuma ist eine an Ingwer erinnernde Pflanze. Genutzt werde die orangegelben Rhizome. Die Pflanze besitzt eine tiefe Bedeutung in der indischen Heillehre Ayurveda und wurde bereits vor Jahrtausenden zu Heilzwecken verwendet. Seit etwa vierzig Jahren wird die Kurkuma Wirkung auch in Europa erforscht.

Curcumin ist der Hauptwirkstoff der Pflanze und für die breit gefächerte Heilwirkung verantwortlich. So wirkt Kurkuma gegen Bakterien, Pilze und Viren. Nachgewiesen sind die herzstärkende Wirkung oder die entzündungshemmenden Eigenschaften. Weiterhin lässt sich mit Kurkuma abnehmen. Aktuelle Forschungen beschäftigen sich mit der Kurkuma Wirkung bei Krebs.

FAQ über Kurkuma

Die Wunderknolle kann einiges für Deine Gesundheit tun. Wir schlagen vor, Du schenkst Dir einen SHEKO Shake Kurkuma ein und liest die abschließenden Fakten über die beeindruckende Heilpflanze.

Warum hilft Kurkuma beim Abnehmen?

Warum hilft Kurkuma beim Abnehmen?

Kurkuma enthält Bitterstoffe, die im Körper die Entschlackung und Ausscheidung von Schadstoffen anregen. Die Ausscheidung von Fett wird ebenfalls gefördert. Weiterhin kann Kurkuma dafür sorgen, dass sich Fett gar nicht erst im Körper anlagert, sondern sofort ausgeschieden wird.

Wie viel Kurkuma am Tag ist gesund?

Von der frischen Knolle kannst Du täglich bis zu drei Gramm ohne Bedenken verzehren. Auch bei Kurkuma Pulver liegt die empfohlene Verzehrmenge bei ein bis drei Gramm. Im SHEKO Shake ist Kurkuma bereits genau dosiert und Du musst Dir keine Gedanken über die Dosis machen oder mögliche Nebenwirkungen machen.

Wie nehme ich Kurkuma am besten ein?

Du kannst Kurkuma als Gewürz den verschiedensten Speisen zusetzen. Besonders gut schmecken Gemüse-, Kartoffel- oder Reisgerichte. Du kannst Dir auch die frische Knolle aufs Brot reiben und mit Öl und Pfeffer würzen. Dann kann Dein Körper Kurkuma besser aufnehmen. Ein SHEKO Shake Kurkuma kann eine komplette Mahlzeit ersetzen. Der Verzehr von Nahrungsergänzungsmittel ist besser mit einem Arzt abzusprechen.

Welche Nebenwirkungen hat Kurkuma?

In normalen Mengen eingenommen hat Kurkuma keine Nebenwirkungen. Du müsstest schon 3.000 Milligramm und mehr einnehmen. Dann kann Deine Verdauung überfordert sein und es treten Blähungen, Magenschmerzen oder Übelkeit auf.

SHEKO Inbox

SHEKO
4er SET

109,95 €

1,10 € / Mahlzeit

Sei gewappnet für akuten SHEKO-Hunger und fülle Deine Vorräte für 100 Mahlzeiten auf. Du entscheidest, wie viele Dosen Du von welcher Geschmacksrichtung möchtest.

Set zusammenstellen

GRATIS
SHAKER

Zur ersten Bestellung als angemeldeter SHEKO Lover

Jetzt Lover werden